Jahresausklang - für einen Neubeginn

 

DIE MISTEL - SEGNET, BERUHIGT, SCHÜTZT UND MACHT INNERE SCHÄTZE SICHTBAR.

 

Wir beenden und lassen zurück,

was verabschiedet sein will. Gestärkt

und gut begleitet treten wir durch das

Tor ins Neue.

 

30.12.2017, Kulturgut Höribach,

St. Lorenz - Mondsee

 

 

Wir kommen in die Kraft des Elements Luft.

 

WIR VERBINDEN UNS MIT DER KRAFT DES ELEMENTS & LADEN DIE STÄRKENDE LUFT IN UNSER LEBEN EIN.

01.04.2017, 10:00 Uhr in St. Lorenz/Mondsee

 

Ob frischer Frühlingswind oder wilder Herbststurm, ob Atem, Musik oder Rauch - das Element Luft umgibt uns überall und ist für uns stets verfügbar.

Beim gemeinsamen Luftritual erleben wir die Vielseitigkeit des Elements und spüren, wie Luft uns in unserer aktuellen Lebenssituation stärken kann.

 

Feedback einer Teilnehmerin:

"Ich denke die ganze Zeit noch an das Luftritual ... der Wind erinnert mich immer wieder sehr positiv daran - überhaupt nehme ich ihn jetzt viel positiver wahr. Früher war er mir nur lästig - jetzt freue mich, ihn zu spüren."                                                                              Fotos: I. Hiller - Rituale begleiten   

Jahresausklang 2016.

DIE NACHT VOR DEM BEGINN EINES NEUEN JAHRES: 

31.12.2016, 18:00 - 19:00 Uhr, St. Lorenz

  • Inne halten und zurück schauen: Was an schwierigen Erfahrungen möchten wir im alten Jahr belassen und nicht mit in die neue Zeit nehmen?
  • Welche Menschen waren wichtig für uns im vergangenen Jahr? - Sie laden wir ein, uns stärkend ins neue Jahr zu begleiten.
  • Eine Sternschnuppe - einen freien Wunsch - nehmen wir mit für das, was kommt. 

Bild: Rainer Sturm, pixelio.de

Die Raunächte 2016-17.

DER 13. MONAT - ODER DIE ZEIT ZWISCHEN DEN JAHRENBegleitung durch die Rauhnächte zwischen

23. Dezember und 6. Jänner. 

  • Wie ist mein Bezug zur Dunkelheit - in der dunkelsten Nacht des Jahres zur Wintersonnen-wende?
  • Welche Wünsche zeigen sich mir für das neue Jahr?

 

 

Bild: Verlag Irisiana - Jahreskreis

Herbstzeit - Erntezeit.

IM HERBST FÜLLE WAHRNEHMEN UND BALANCE ZIEHEN - Samstag, 1. Oktober 2016

  • Wo war im heurigen Jahr Fülle & gute Ernte? Was ist gut gelungen?
  • Wo bin ich in Balance, in welchen Bereichen bin ich aus dem Gleichgewicht?
  • Wie kann ich für Ausgewogenheit sorgen?

 

Gründungsritual der Mondsäer.

DER SAMEN IST GESÄT - WIR GRÜNDEN EINEN GEMEINSCHAFTSGARTEN: 24.04.2016

 

Alle Mitglieder der "Mondsäer" bringen sich nach ihren Ideen und Möglichkeiten ein. Die unterschiedlichen Motivationen begründen die Gruppe und sind tragende Kraft. Unter besonderer Einbeziehung der Natur und der Elemente sorgen wir symbolisch für guten Boden für das Projekt des Gemeinschaftsgartens im Mondseeland.

 

Die Sonne gewinnt an Kraft.

20.12.2015 - GEMEINSAM ERFUHREN WIR DIE KRAFT DER STILLE IN DER NATUR, SPÜRTEN DIE QUALITÄT VON DUNKELHEIT UND LICHT UND ERLEBTEN IN DER LÄNGSTEN NACHT DES JAHRES DIE ERNEUTE WENDE HIN ZUR SONNE.

 

Das Weihnachtsfest war ursprünglich ein altes, kosmisches Sonnenfest. Das Licht wird in der dunkelsten Nacht geboren - mit dem Umschwung gewinnt die Sonne wieder an Stärke. Am 20. Dezember 2015 feierten wir am Naturgelände des Kulturgutes Höribach in St. Lorenz/Mondsee im Grenzgebiet Salzburg - Oberösterreich die Wiederkehr des Lichtes als letztes Fest im Jahreskreis - in Einklang mit der Erde, dem Element des Winters.

Bilder: P. Hiller (Ritual zur Wiintersonnenwende - Mondsee/Salzburg, Oberösterreich - 2015)

Ritual mit Kindern. Hinein in den Sommer.

MIT KINDERN VERABSCHIEDEN WIR DAS SCHULJAHR UND FEIERN DIE FÜLLE DES SOMMERS - INMITTEN DER NATUR, WO WIR DEN SOMMER AM BESTEN SEHEN, SPÜREN UND VERKOSTEN KÖNNEN.

Juli 2015

Bilder: P. Hiller (Kinderritual "Hinein in den Sommer" - Mondsee/Salzburg, Oberösterreich - 2015)